×

Hündin „Gil“ bricht eigenen tierischen Weltrekord

Knapp anderthalb Jahre lang war der Weltrekord von Cocker-Spaniel-Dame „Gil“ aus Nettelrede ungebrochen. 43 Mal war sie im Frühjahr 2021 innerhalb von einer Minute durch einen Reifen gesprungen. Nun wurde der Weltrekord geknackt – und zwar von keiner Geringeren als Gil selbst.

lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite
Anzeige

„Gil hat 50 Sprünge geschafft“, freut sich ihr Frauchen Jutta Gaßmann. Sie hatte erneut den Rekord-Versuch gewagt, denn „ich wusste, dass es funktionieren kann, dass sie mehr als 43 Sprünge drauf hat“. Und sie behielt recht. Die 50 Sprünge innerhalb von 60 Sekunden wurden nun auch vom Rekord-Institut offiziell bestätigt.

Das Wichtigste aber für die Hündin und ihr Frauchen: „Gil hatte dabei so viel Spaß. Das ist immer noch ihr Lieblingstrick.“ Auch in Seniorenheimen, in denen Gaßmann mit ihren Hunden häufig Shows vorführt, sei dies ihre Paradedisziplin. „Sie ist jedes Mal glücklich, wenn sie springen kann, und die Bewohner freuen sich auch.“

Erst im Juni hatte die tierische Familie aus Nettelrede übrigens eine weitere Rekord-Urkunde erhalten: Rüde „Wagner“ hatte innerhalb von einer Minute 35 Pappbecher mit der Pfote vom Tisch gestoßen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt