weather-image

Hubertus Japes: Voller Einsatz für die Kinder

BAD MÜNDER. Ein Vorsitzender, der sich nie als der erste Mann des Vereins gesehen hat: Entscheidungen wurden gemeinsam im Team mit den Vorstandskollegen und Helfern getroffen, Hubertus Japes hat sein Engagement an der Spitze der Bürgerinitiative für die Kinder in Bad Münder (BIK) nie besonders herausgestellt.

Hubertus Japes vor dem Allwetter-Platz auf dem BIK-Gelände – er setzte sich für die Anlage ein, die schon im März häufig genutzt wird. Foto: RP

Dabei hätte er allen Grund dazu gehabt – in den 14 Jahren, in denen er den Vorstandsvorsitz inne hatte, hat sich die BIK überaus positiv entwickelt. Jetzt hat der 53-Jährige die Verjüngung im Vorstandsteam angeschoben, indem er sich nicht erneut zur Wahl stellte. Dass das den Verein nicht vor unüberwindbare Hürden stellte, lag auch an der vorausschauenden Art des Vorsitzenden. In der BIK übernehmen junge Eltern vielfältige Aufgaben und einige waren auch bereit, im Vorstand Verantwortung mitzutragen.

Im Jahre 2002 wurde Japes Mitglied im Verein und schon ein Jahr später gehörte er zum Vorstand, bevor er 2005 den Vorsitz von Jürgen Becker übernahm. Für ihn begann eine Zeit, in der sowohl seine Frau Heike als auch die Töchter Nicole und Katrin enge Verbindungen zum Verein aufbauten und auch selbst viele Aufgaben übernahmen. Die Entwicklung des Kinder- und Jugendzirkus „BIKonelli“ machte die BIK auch weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Unter Becker wurde der Zirkus gegründet, unter Japes dann weiterentwickelt. „Meine Familie hat immer mitgezogen, mitgeholfen und wir hatten gemeinsam eine tolle Zeit“, resümierte Japes. Highlights gab es immer wieder in der BIK, aber besonders auf das große Ferienzeltlager auf dem Vereinsgelände am Justus-von-Liebig-Weg freute sich die ganze Familie. „Die Unterstützung nicht nur dieser Veranstaltung durch andere Vereine, aber auch Sponsoren und Privatpersonen hat uns immer wieder sehr gefreut“, erklärt Japes. Abends am Lagerfeuer zu sitzen und den Kindern in die glänzenden Augen zu schauen, das war für ihn Dank genug.

Mitgliederzahl in seiner
Amtszeit fast verdoppelt

Die neue Vorsitzende Nadine Pedack verabschiedete einen „kreativen Tüftler, Kinderbändiger und Anker in stürmischen Zeiten“. In seiner Amtszeit konnte der Verein seine Mitgliederzahl auf 1035 fast verdoppeln – und Japes ist stolz darauf, dass der moderate Mindest-Mitgliedsbeitrag von jährlich 18 Euro nicht ansteigen musste, denn es gibt in Bad Münder Familien, denen es schwerfällt, auch diesen eher kleinen Beitrag abzuzweigen. Freiwillig höher angesetzte Beiträge werden daher gerne gesehen.

Auch zukünftig bleibt Hubertus Japes der BIK verbunden. Auf dem Vereinsgelände wird er weiterhin aktiv bei der Pflege der Anlagen sein und auch gerne als Helfer bei den Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Mit einer ganz neuen Aufgabe wird man ihn bald auf dem BIK-Platz finden, denn Japes erwartet, dort schon bald mit seinem Enkelkind spielen zu können.rp



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt