weather-image
12°

Grundschule Bakede unter neuer Leitung

BAKEDE. „Ein ganz besonderer Tag für Euch. Es geht um eine ganz besondere Position in Eurer Schule.“ Christoph Schieb eröffnete die Vorstellung der neuen Schulleiterin in Bakede, indem er den Schülern die Bedeutung der Personalie erklärte. Mit Stefanie Fischer hat die Bakeder Grundschule wieder eine eigene Rektorin.

Christoph Schieb überreicht der neuen Schulleiterin symbolisch den Schulschlüssel (großes Bild), Ortsbürgermeister Rolf Wittich begrüßt Stefanie Fischer mit einem Buch über Bakede. Fotos: Rathmann
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

„Eure Schule braucht jemanden in der Leitung, der immer da ist, der Euch zuhören kann und der Eure Schule voranbringt“, erklärte Schieb den Grundschülern aus fünf Klassen, die in der Aula zur Begrüßung der neuen Schulleiterin Platz genommen hatten. Dann packte er gleich zwei Schlüssel aus und überreichte sie Stefanie Fischer: Einen kleineren, mit dem ihr alle Türen der Schule offenstehen, und einen großen, der symbolisch auch für den Wechsel in der Leitung stand. Ein halbes Jahr hatte Schieb, eigentlich Leiter der Grundschule Bad Münder, die zusätzliche Aufgabe, die Bakeder Grundschule nach dem Ausscheiden von Christel Gietmann kommissarisch zu leiten. Bereits zum zweiten Mal war er als kommissarischer Leiter nach Bakede beordert worden. „Viel Glück und viel Segen“ wünschten die Schüler in ihrer musikalischen Begrüßung ihrer neue Rektorin, die am ersten Tag des neuen Halbjahres auch zahlreiche Hände schütteln durfte. Carmen Bormann als Vertreterin des Schulelternrates und des Fördervereins begrüßte sie ebenso wie Anette Blumenthal für das Kollegium und die Mitarbeiter der Schule, beide überreichten Präsente und verabschiedeten auch Schieb aus der kommissarischen Leitung, der „immer ein offenes Ohr“ und schnell Lösungen für Probleme zur Hand gehabt habe.

Ein Präsent hatte auch Ortsbürgermeister Rolf Wittich dabei, der der neuen Schulleiterin das Buch „Bakede Erleben“ überreichte. Er wies auch die gewachsene gute Zusammenarbeit von Schule und Dorfgemeinschaft hin, von der beide Seiten profitieren und die aus seiner Perspektive fortgesetzt werden sollte. Für den Abend hatte er die Schulleiterin eingeladen, die Vertreter von Vereinen und Gruppen kennenzulernen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt