weather-image

Große Stimmen aus Russland

BAD MÜNDER. Wenn sich Jugendmusikschulleiter Lei Zhang gemeinsam mit Pastorin Barbara Daentzer über musikalische Botschafter aus Sankt Petersburg freut, dann dürfen Besucher durchaus gespannt sein.

270_0900_127622_lkbm109_1303_lyra_CH_2018_2_Volk.jpg

Am Sonntag, 17. März, werden die Mitglieder des Vokalensembles Lyra zunächst den um 10 Uhr beginnenden Gottesdienst in Petri-Pauli musikalisch begleiten. Unter der Leitung von Irina Suchodolova treten Sängerinnen und Sänger auf, die am Konservatorium von St. Petersburg ausgebildet wurden und teils an Musiktheatern, teils als Solisten an den Opernhäusern von St. Petersburg und Moskau singen. „Ich freue mich auf die wunderbaren Stimmen, die ohne technische Verstärkung auskommen“, sagt Pastorin Daentzer.

Am Nachmittag um 16.30 Uhr wird es in Kooperation mit der Jugendmusikschule Bad Münder im Theatersaal am Wall, Lange Straße 11, ein großes Konzert geben. Zentrales Ziel der Musiker ist die Verbreitung der russischen Chormusik. Das reiche musikalische Erbe der russisch-orthodoxen Kirche sowie auch Traditionen der russischen Volksmusik wollen die Ensemblemitglieder vermitteln. „Die Inhalte der Musikliteraturen werden meist in die deutsche Sprache übersetzt. Es werden nicht nur Chormusik, sondern auch solistische Beiträge zu hören sein“, sagt Musikschulleiter Zhang. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt