weather-image
16°
100-Jähriges mit Bildern, Talk und Theater / Gleichberechtigung und Frauenbewegung sind Thema

Frauentag: Forderung nach „Brot und Rosen“

Bad Münder (mow). „Wir wollen Brot und Rosen“: Die zentrale Forderung des Internationalen Frauentages stellte Ulrike Hoffmann-Bürrig, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, gemeinsam mit dem Vorsitzenden des DGB-Ortsverbandes, Axel Berndt, im Martin-Schmidt-Konzertsaalfoyer vor. Zum 100-jährigen Jubiläum des Frauentages hatte die Gleichstellungsbeauftragte gemeinsam mit dem DGB einen abwechslungsreichen Abend organisiert.

„Frauen und Arbeit“ ist das zentrale Thema einer Talkrunde. Margret Luther, Erika Dittrich, Aline Lerch, Petra Jouma


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt