weather-image
27°

Fliegender Wechsel

BAD MÜNDER. Ohne größere Unterbrechung weiter: Wenn Ende August das Autohaus Speckin den Betrieb an der Rahlmühler Straße einstellt und schließt, soll es doch weiterhin die Möglichkeit zum Tanken geben.

270_0900_101163_lkbm_Tankstelle_jli.jpg

Andreas Wegener, der das Werkstatt- und Tankstellen-Areal von Tobias Speckin gekauft hat, kündigt einen reibungslosen Übergang an. Dazu gehöre auch, dass die Zeit der Schließung möglichst kurz gehalten wird.

Umziehen will er mit seinen beiden Geschäftsfeldern an die Rahlmühler Straße – sowohl mit dem Heizöl-Service als auch mit dem Kiebitzmarkt, in dem neben Tiernahrung auch Gartenbedarf verkauft wird. Wegener macht allerdings deutlich, dass zunächst mit einem Provisorium gearbeitet wird. In die große Werkstatthalle soll der Markt einziehen, dafür sind aber zunächst Umbauten notwendig. Wenn alles optimal laufe, könnten die Hallen Anfang 2019 fertig sein. Bis dahin wird der Markt in den bisherigen Fahrzeug-Ausstellungsräumen untergebracht.

Dass Heizöl-Verkauf und Markt an der Rahlmühler Straße deutlich besser untergebracht sind als am bisherigen Standort Friedrich-Ebert-Allee, daran lässt Wegener keinen Zweifel. Am alten Standort wären größere Umbauten notwendig geworden, zudem sei die Parksituation für Kunden unbefriedigend gewesen. Längeren Leerstand soll es im bisherigen Objekt nach Möglichkeit nicht geben: Wegener sucht bereits nach einem Pächter.jhr

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare