×

Feuerwehr Bad Münder: Ein Verein macht den Unterschied

Ein Instrument, um die Schlagkraft der Feuerwehren noch zu erhöhen – ein Förderverein. In fast allen münderschen Ortsfeuerwehren sind entsprechende Vereine gegründet worden. Sie sorgen mit den Beiträgen ihrer Mitglieder dafür, dass die Feuerwehr über die gesetzlichen Vorgaben und Mindestanforderungen hinaus, die die Stadt finanziert, die Schutzausrüstung und die Ausbildung verbessern kann.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

BAD MÜNDER. Dass sie großes Glück gehabt haben, wurde den Einsatzkräften erst später klar – in einer Fortbildung. Als im vergangenen Oktober bei Brullsen ein E-Auto vom Typ Tesla gegen einen Baum prallte und der Fahrer dabei schwer verletzt wurde, ging die Feuerwehr nach Plan vor. Es war der erste schwere Unfall eines Elektrofahrzeugs im Stadtgebiet, und im Nachhinein beschlich die Einsatzkräfte das ungute Gefühl, für entsprechende Situationen nicht ausreichend ausgebildet zu sein. Über den Förderverein der Feuerwehr Bad Münder wurde eine Fortbildung organisiert – und der Dozent machte den Feuerwehrmitgliedern eindringlich klar, welche Gefahren tatsächlich bestanden, worauf sie nicht geachtet hatten, womit sie sich in Gefahr begeben hatten – weil sie es bis dahin nicht besser wussten. „Das ist nur ein Beispiel für die Möglichkeiten, die uns der Förderverein bietet. Er versetzt uns in die Lage, schnell zu reagieren, wenn es darum geht, die Sicherheit der Einsatzkräfte zu erhöhen, sie zu schützen“, sagt Bad Münders Ortsbrandmeister Uwe Behrendt.

Mitglied werden – ab zwölf Euro pro Jahr

Gemeinsam mit seinem Bruder Ralf Behrendt, dem ersten Vorsitzenden, leitet er den Förderverein der Feuerwehr Bad Münder. Den Förderverein gibt es bereits seit 2013, und zahlreiche Münderaner sind Mitglied. „Rund 450“, sagt Ralf Behrendt, und er ist dankbar für die Unterstützung. Aber er wünscht sich auch, dass noch viel mehr Münderaner den Schritt gehen und sich zu einer Mitgliedschaft im Förderverein entschließen. Zu wissen, dass der Einsatz der freiwilligen Feuerwehrmitglieder, unbezahlt und zu jeder Tages- und Nachtzeit, von vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern geschätzt und unterstützt werde, sei ein gutes Gefühl. Und der Förderverein werde dadurch in die Lage versetzt, die Ausrüstung und den Schutz der Einsatzkräfte noch zu verbessern, aber auch die Arbeit in der Kinder- und Jugendfeuerwehr, im Musikzug oder in der Altersabteilung auszugestalten. Möglich ist die Mitgliedschaft im Förderverein bereits ab einem Jahresbeitrag von zwölf Euro, also einem Euro pro Monat.

Wenn es schnell gehen soll – hilft der Förderverein

Grundsätzlich ist die Stadt für die Ausrüstung der Feuerwehren im Stadtgebiet zuständig, und Ralf und Uwe Behrendt sind damit nicht unzufrieden. Aber sie wissen auch um die Probleme, die die Kommune immer wieder habe, wenn es um zügige Beschaffungen gehe, um die Anschaffung moderner Hilfsmittel, die noch nicht Einzug in die allgemeinen Beschaffungsvorschriften gehalten haben. „Häufig dauert so etwas dann zwei Jahre oder länger. Das ist lange, wenn man weiß, dass ein Ausrüstungsgegenstand die Sicherheit erhöhen kann, dass Wissen wichtig sein kann“, so Uwe Behrendt. Und in dieser Situation sei in den vergangenen Jahren der Förderverein eingesprungen. Habe eine Wärmebildkamera finanziert, als die noch die Ausnahme in Einsatzfahrzeugen waren. Einen Türöffnungssatz, als die Notwendigkeit dafür noch nicht gesehen wurde. „Rund 50 Mal wurde der bereits eingesetzt“, sagt Uwe Behrendt – zumeist dann, wenn hilflose Personen in Wohnungen vermutet wurden und sich die Einsatzkräfte schnell Zugang verschaffen mussten. „Jetzt gibt es ihn auch bei den Feuerwehren in den Ortsteilen“, so der Ortsbrandmeister. Auch eine Ausbildung zu den Besonderheiten der neuen Drehleiter finanzierte der Förderverein. Uwe Behrendt weiß, dass das Gefühl, unterstützt zu werden, auch für Feuerwehrmitglieder wichtig ist. Ein angenehmes Umfeld und moderne Ausrüstung tragen dazu bei – seit Bezug des neuen Feuerwehrhauses habe die Feuerwehr Bad Münder bereits zehn neue Mitglieder für die Einsatzabteilung gewinnen können.

Anschaffungen auch für das neue Feuerwehrhaus

Ralf Behrendt verweist auch auf die Ausstattung des neuen Feuerwehrhauses, die der Förderverein in Teilen mitfinanzierte. Das Mobiliar im Schulungsraum, der Beamer für Präsentationen, die kleinen Spinde im Raum der Kinderfeuerwehr – Anschaffungen, die ohne den Förderverein und die Unterstützer der Feuerwehr nicht möglich gewesen wären.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt