weather-image
17°

Ermittler gehen von Raubmord aus

Bad Münder. Sieben Wochen nach dem brutalen Tod von Uwe H. geht die Polizei davon aus, dass der 54-Jährige Opfer eines Raubmordes geworden ist. Dem Täter sei es wohl um eine größere Summe Bargeld gegangen – H. hatte sein Haus in Bakede verkauft und wurde häufiger mit hohen Bargeldbeträgen gesehen.

270_008_6640582_wb102_0210.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt