weather-image
19°

Die Hürden in der Politik

BAD MÜNDER. Plötzlich im Rollstuhl. Der Verkehrsunfall, der Nicky Reinsch in seiner Mobilität von einem Tag auf den nächsten dramatisch einschränkte, beleuchtet auch einen in Bad Münder oft ausgeblendeten Fakt: Eine ganze Reihe von Sitzungsorten der Kommunalpolitik ist keineswegs barrierefrei.

Nicky Reinsch mit dem Rollstuhl im Hofcafé Flegessen. Der Tagungsort des Feuerschutzausschusses ist mit dem Rollstuhl erreichbar – ganz im Gegensatz zum Sitzungszimmer im ersten Stockwerk des Steinhofs. Fotos: Rathmann

Autor:

Jens Rathmann und Johanna Lindermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt