×

Corona: 89-jährige Münderanerin verstorben

BAD MÜNDER. Das Corona-Virus hat in Bad Münder einen zweiten Todesfall gefordert: Wie der Landkreis Hameln-Pyrmont am Dienstagabend mitteilte, ist eine 89-jährige Frau aus Bad Münder am Dienstag im Krankenhaus verstorben. Sie war mit dem Coronavirus infiziert und litt unter Vorerkrankungen.

„Den Angehörigen möchte ich auf diesem Wege mein tief empfundenes Beileid aussprechen - auch im Namen von Hartmut Büttner, dem Bürgermeister von Bad Münder“, sagt Carsten Vetter, Erster Kreisrat beim Landkreis Hameln-Pyrmont. Die Verstorbene gehörte genau zu der Risikogruppe, „die momentan den größten Schutz braucht und sich daher zwingend an die Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung des Virus halten muss“, betont Vetter und appelliert erneut an die Bevölkerung „die sozialen Kontakte im Kampf gegen Covid19 auf ein absolutes Minimum beschränken – so schwer es jedem Einzelnen von uns auch fallen mag.“

Insgesamt waren am Dienstag im Landkreis 92 Fälle einer Corona-Infektion bekannt; 36 Personen gelten als geheilt. Drei Personen sind gestorben.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt