×

ASB-Millionenbetrug: Erste Zeugen gehört

BAD MÜNDER/HILDESHEIM. Im Prozess um den Millionenbetrug beim Arbeiter-Samariter-Bund Hannover, bei dem auch ein Münderaner auf der Anklagebank im Landgericht Hildesheim sitzt (NDZ berichtete), habenam Dienstag die ersten Zeugen ausgesagt.

Anzeige

Gehört wurden dabei vor allem ehemalige Arbeitskollegen des Münderaners Thomas F. sowie seines ehemaligen Geschäftsführers, Mohamed A., des Hauptangeklagten. Die Zeugen sollen dabei helfen zu klären, wie Millionenbeträge des Landes Niedersachsen für die Flüchtlingshilfe auf privaten Konten des Geschäftsführers sowie von F.s Ehefrau landen konnten. A. wurde von den Zeugen als fachkompetent, freundlich und hilfsbereit beschrieben; er habe sich allerdings auch schnell über Kleinigkeiten aufgeregt. Ende 2018 habe er zudem zunehmend desinteressiert und in sich gekehrt gewirkt, berichtete eine Zeugin.

Aufgrund der Vielzahl von Zeugen konnte sich Thomas F., der am Freitag bereits Stellung zu einigen der Anklagepunkte genommen hatte, am Dienstag nicht weiter äußern; dies ist für die heutige Verhandlung geplant. Insgesamt sind noch zwölf Verhandlungstage bis in den Dezember hinein angesetzt.jli

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt