weather-image

Alkoholfahrt endet mit Verletzten

HACHMÜHLEN. Mehr als zwei Promille Alkohol gepustet – die Ursache für den Unfall, bei dem am Sonnabendnachmittag zwei Autofahrer in der Ortsdurchfahrt von Hachmühlen verletzt wurden, war für die Polizei schnell ermittelt.

Mitarbeiter des Rettungsdienstes kümmern sich um die beiden verletzten Autofahrer. Fotos: Honig
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Der Unfallverursacher, ein 34-jähriger Lette mit Wohnsitz in Kassel, war gegen 15.30 Uhr in einem Ford mit ukrainischer Zulassung auf der Bundesstraße 217 von Hameln kommend in Richtung Hannover unterwegs. Auf Höhe der Tankstelle in Hachmühlen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug – er prallte gegen den ebenfalls in Richtung Hannover fahrenden Audi einer 26-jährigen aus Hannover. Anschließen überquerte der Ford die beiden Spuren der Gegenfahrbahn, kam von der Straße ab und an einer Böschung in einem Gebüsch zum Stillstand. In der Alarmierung der Rettungskräfte hieß es, eine Person sei im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr rückte an, zog nach der Erstbehandlung der beiden leichtverletzten Unfallbeteiligten den Ford zurück auf die Straße. Während des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der B 217.

Der Führerschein des 34-Jährigen wurde sichergestellt, eine Blutprobe entnommen.

Der Ford des Unfallverursachers fuhr über zwei Fahrspuren der Gegenfahrbahn, bevor er an einer Böschung zum Stehen kam.
  • Der Ford des Unfallverursachers fuhr über zwei Fahrspuren der Gegenfahrbahn, bevor er an einer Böschung zum Stehen kam.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt