×

Früher Start: Märzenbecher am Schweineberg blühen bereits wieder

HAMELN. Die Stürme konnten ihnen nichts anhaben: Am Schweineberg sind die ersten Märzenbecher zu sehen. Damit sind die Frühblüher wieder überaus pünktlich. Das Forstamt der Stadt erwartet die Vollblüte ab dem Wochenende 12./13. März, teilt die Stadt Hameln mit.

Anzeige

Zur Hochzeit wird der Blütenteppich aus „Leycojum vernum“ wieder viele Besucher aus der gesamten Region anlocken.

„Den Stürmen sind in unseren Wäldern zwar viele Bäume zum Opfer gefallen aber den Märzenbechern macht der Wind nichts aus. Die milden Temperaturen der letzten Tage haben dazu beigetragen, dass die Blüte jetzt langsam beginnt“, heißt es aus dem Forstamt der Stadt. Bisher sind nur einige wenige helle Knospen zu erkennen, doch schon bald wird sich der imposante Blütenteppich über 1,5 Kilometer Länge erstrecken.

Das könnte Sie auch interessieren...

Die Sturmschäden am Schweineberg sind vom städtischen Forstamt bereits geräumt worden. Spaziergänger können sich also – mit der gebotenen Vorsicht – der Blütenpracht widmen. Andere Hamelner Waldgebiete sollten noch nicht betreten werden. Hier konnten die Wege nach den Stürmen noch nicht vollständig gesichert werden.

Das Forstamt der Stadt Hameln bittet Besucher der Märzenbecher darum, die Wege nicht zu verlassen. Die Pflanzen dürfen nicht gepflückt, ausgegraben oder beschädigt werden. Die Mitarbeiter setzen dabei nicht auf Verbotsschilder, sondern auf Aufklärung: In einem Pavillon oberhalb des Wanderparkplatzes erhalten Besucher Informationen über die Geologie, Flora und Fauna, Geschichte sowie Waldentwicklung des Gebiets.

Erneut Ranger am Schweineberg - Führungen können gebucht werden

Zudem wird jeden Sonntag zwischen 13 und 16 ein Ranger vor Ort sein, um nach dem Rechten zu sehen und Fragen zur Blüte zu beantworten. Bereits im letzten Jahr informierte eine Rangerin am Schweineberg zu den Märzenbechern.

Gruppen, welche bei einer Wanderung mit einem Waldführer bzw. einer Waldführerin mehr über Schweineberg und Märzenbecher lernen möchten, können sich unter 05151/202-3026 beim Forstamt melden. Einzelpersonen werden gebeten, sonntags die Beratungshilfe des Rangers in Anspruch nehmen.

Und so geht es zu den Märzenbechern

Ab Hameln (Innenstadt) über die Schillerstraße und die Holtenser Landstraße; der Wanderparkplatz befindet sich kurz vor dem Ortseingang Holtensen an der rechten Seite.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt