×
Früherkennung der Viren möglich – Hameln will am Monitoring teilnehmen

Abwasser als Corona-Frühwarnsystem - Hameln will am Monitoring teilnehmen

HAMELN-PYRMONT. Ist eine frühe Erkennung von SARS-Covid-2-Viren aufgrund von Abwasseruntersuchungen als möglicher Frühindikator für einen Anstieg der Pandemie nutzbar? Experten sind sich sicher: Ja, das funktioniert! Beispiele gab es aus den Niederlanden und aus einem Forschungsverbund in Dresden. Der Leiter der Abwasserbetriebe Weserbergland, Ralf Wilde, war schon vor einem Jahr sehr daran interessiert, auch hier derartige Wasserproben zu entnehmen, sofern die möglichen wissenschaftlichen und finanziellen Angebote an so einer Beteiligung vorliegen. Nun ist es so weit.

Autor:

Ulrike Truchsess
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

24,25 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt