×
Christina Stürmer rockt das Capitol / „Stürmania“ in der Landeshauptstadt

„Millionen Lichter“ und 1200 begeisterte Fans

Das Pendant zu „DSDS“ heißt in Österreich „Starmania“ – und genau aus dieser Casting-Show stammt auch Christina Stürmer. 2003 erreichte sie mit dem Sportfreunde-Stiller-Lied „Ein Kompliment“ in der ORF-Show den zweiten Platz – kurz danach veröffentlichte sie ihren ersten eigenen Song „Ich lebe“, der sich neun Wochen lang auf Platz eins der österreichischen Charts tummelte.

Ein wichtiger Startimpuls, denn im Anschluss an die Sendung verkaufte die Künstlerin von ihrem Debütalbum „Freier Fall“ mehr als 100 000 Einheiten. Auch der Nachfolger chartet, Christina Stürmer presst die schönsten Titel der beiden Alben auf den Longplayer „Schwarz Weiß“ und stürmt damit auch die deutschen Charts. Heute nennt man die siebenfache „Amadeus Award“- Preisträgerin in einem Atemzug mit Austropop-Größen wie Wolfgang Ambros, Reinhard Fendrich oder Hubert von Goisern.

„Stürmania“ auch im Capitol, denn das österreichische Fräuleinwunder wird gleich zu Beginn ihres Konzerts mit euphorischem Jubel empfangen. „Ich habe ein neues Album und daraus spielen wir jetzt den Titel „Ich hör‘ auf mein Herz“, schreit die 31-Jährige und hüpft wie ein Flummi über die Bühne. Anders als im Madame Tussauds in Wien – da hat man ihr bereits zu Lebzeiten ein Wachs-Denkmal gesetzt. Dort thront sie jetzt reglos neben Michael Jackson und Freddie Mercury.

Mal träumend, mal nachdenklich, mal aufbrausend – Christina Stürmer schickt ihre Fans in ein Wechselbad der Gefühle. Die Texte ihrer Lieder greifen Themen wie Liebe, Partnerschaft, Tod Gewalt, Krieg und Frieden auf. Leider gehen sie oft unter – zu dominierend ist zeitweise die Band.

Voller Einsatz bei „Ich hör‘ auf mein Herz“ – Christina und ihr Basser Rue Kostron.

„Ich hör auf mein Herz“ ist der Titel ihres aktuellen Albums, aus dem sie an diesem Abend fast alle Titel spielt. Für sie ist es nicht nur ein Album, sondern auch Botschaft und Lebensmotto in einem. Es geht darum, Menschen zu inspirieren, sie zu ermutigen und zu unterstützen. Diese Themen lässt sie auch direkt in ihre Stücke einfließen.

Dennoch, es sind die erfolgreichen Songs wie „Nie genug“, dieses Lied hört man seit Jahren fünfmal in der Woche als Titelmelodie der RTL-Soap „Alles was zählt“, „Ich lebe“ oder auch „Millionen Lichter“, die vom Publikum lautstark mitgesungen werden. So gehört „Millionen Lichter“ auch zu ihren Lieblingssongs auf dem neuen Longplayer. „Das Video wurde in Los Angeles gedreht, da pulsiert das Leben und wir haben dort alles gefunden, was wir brauchten“, schwärmt die sympathische Musikerin vom Videodreh aus den USA. Einen kleinen Ausflug in die Sechziger sei ihr gestattet – mit „Piece Of My Heart“ interpretiert sie einen der größten Hits von Janis Joplin.

20 Songs und Fans, die eigentlich „Nie genug“ von Christina Stürmer bekommen können – und das nach vier Zugaben. Künstlerin und Konzertbesucher auf „Derselben Wellenlänge“ – wie schön.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt