weather-image
13°
Suzi Quatro im NDZ-Interview – Neues Album erscheint am 29. März

„Ich bleibe ewige Optimistin“

Alles im Kasten – Suzi Quatro präsentiert ihre neue CD „No Control“, die am 29. März veröffentlicht wird. Foto: Lars Andersen

Autor:

Lars Andersen

Hannover. Rock ’n‘ Roller altern nie – dass diese Weisheit auch auf Suzi Quatro zutrifft, beweist das Energiebündel inzwischen seit 55 Jahren. In Hannover trag die NDZ die 68-jährige Entertainerin – und sprach mit ihr über ihren Karrierebeginn, die bevorstehende Tour und das aktuelle Album „No Control“, das am 29. März veröffentlicht wird.

Bereits in jungen Jahren studierte die US-Amerikanerin klassisches Klavier und Schlagzeug. 1964 gründete sie, zusammen mit ihrer älteren Schwester Patti, die All-Girl-Band „The Pleasure Seekers“, in der später auch ihre Schwestern Arlene und Nancy spielten. 1969 änderte die Gruppe ihren Namen in „Cradle“. 1971 sah der britische Musikproduzent Mickie Most die Formation in Detroit und lud Quatro nach England ein, um mit ihr an einer Solokarriere zu arbeiten.

„Das war eine verrückte Situation für mich, denn zeitgleich bot mir eine amerikanische Plattenfirma ebenfalls einen Vertag als Solokünstlerin an. Die wollten mich zu einer zweiten Janis Joplin machen – dazu war ich jedoch in keiner Weise bereit. Mickie Most dagegen, wollte mich so bringen, wie ich bin. Daher habe ich auch letztendlich bei ihm unterschrieben.“

Live immer noch eine Klasse für sich – „The Wild One“ in Aktion. Foto: Tourveranstalter

Mit Nicky Chinn und Mike Chapman fand der Labelinhaber im Juli 1971 zwei Autorentalente, die unter anderem für „The Sweet“, „Mud“ und „Smokie“ Hits am Fließband produzierten. Für Suzi Quatro schrieben sie unter anderem die Chartbreaker „Can The Can“, „48 Crash“, „Daytona Demon“, „Devil Gate Drive“ und den Titel „If You Can’t Give Me Love“, den die sechsfache „Bravo Otto“-Gewinnerin zu ihren Lieblingsliedern zählt. „Dieses Stück hätte Smokie auch gerne aufgenommen – ich bin aber froh, dass ich den Zuschlag erhalten habe. Ansonsten war es für mich nie ein Problem, dass die beiden auch für andere Gruppen schrieben. Mike hat das Songwriting immer nur auf meine Person abgestimmt. Bei Singleveröffentlichungen hat er mich nie gefragt, wie ich den Song finde – es war für ihn einfach klar, dass ich die bereits fertige Produktion auch nehme“.

1978 nahmen Suzi Quatro und der damalige Smokie-Sänger Chris Norman den Song „Stumblin In“ auf, der ein weltweiter Hit wurde. „Die Zusammenarbeit war mehr oder weniger dadurch entstanden, weil wir denselben Produzenten hatten und bei der derselben Schallplattenfirma unter Vertrag standen. Kontakt habe ich heute aber zu Chris nicht mehr“.

Doch das Multitalent überzeugte in den darauffolgenden Jahren nicht nur als Sängerin, sondern auch als Schauspielerin und Musicaldarstellerin. So wirkte sie in der US-amerikanischen Comedy-Show „Happy Days“ mit und hatte Gastauftritte in englischen Serien wie „Dempsey & Makepeace“ oder „Inspector Barnaby“. Andrew Lloyd Webber engagierte sie 1985 für die Titelrolle im Musical „Annie Get Your Gun“. 1999 startete ihre Radiokarriere bei „bbc radio 2“, die bis heute andauert. Ferner veröffentlichte sie ihre Biografie „Unzipped“ (2007) und schrieb den Gedichtband „Through My Eyes“. Viele dieser Gedichte wurden später zu Songtexten. 2011 kreuzten sich die Wege von Chapman und Quatro erneut – zusammen mit Davey Meshell, Andy Scott (Sweet) und Steve Grant produzierte der 71-Jährige das Album „In The Spotlight“ für die Musikerin.

Mit dieser Produktion wollte er die gebürtige Detroiterin mit dmodernen Rock-Song-Interpretationen zu ihren Wurzeln zurückzubringen, was auch gelang. Der Longplayer erhielt überwiegend hervorragende Bewertungen.

Am 29. März erscheint ihr neues Album „No Control“, das elf neue Songs plus zwei Bonustracks beinhaltet.Zu letzteren zählt auch der Bob-Dylan-Titel „Leopard-Skin Pill-Box Hat“. „Dylans Texte berühren mich schon seit meiner frühesten Kindheit – noch heute bin ich ein großer Fan von ihm. Im Oktober 2017 habe ich eine Platte mit dem Schlagzeuger Don Powell (Slade) und dem Sweet-Gitarristen Andy Scott unter dem Bandnamen ‚Quatro, Scott & Powell‘ veröffentlicht. Auch auf diesem Longplayer haben wir mit ‚Just Like A Woman‘ einen Bob-Dylan-Titel eingespielt. Die Idee zu diesem Projekt hatte schon vor Jahren mein Mann Rainer – mal sehen, wie es mit dieser Formation weitergeht“.

Einen Großteil der Stücke komponierte Quatro mit Sohn Richard, der auch alle Gitarren auf der CD einspielte. „Ich habe die Zusammenarbeit sehr genossen, zumal er mich gefragt hat, ob er einige Songs zu dem Album beisteuern kann.“ Veredelt wurden diese durch eine ausgezeichnete Bläsersektion, deren Arrangements in den Händen ihres langjährigen Saxofonisten Ray Beavis lag. Der teilte die Bühne auch mit Legenden wie Rory Gallagher, U2 und Cliff Richard.

Im Rahmen ihrer großen „It’s Only Rock ‘n‘ Roll“-Liveshow wird sie auch in Hannover auftreten. „Man hat mir schon erzählt, wie schön das Theater am Aegi ist. Die Konzertbesucher können sich auf eine zweistündige Show freuen, in der alles von mir dabei ist.“ Auch die erste Singleauskopplung „No Soul/No Control“, die am 15. Februar veröffentlicht wird.

Quatro wurde 2016 eine ganz große Ehre zuteil: Für ihre Verdienste um die Musik wurde ihr von der „Anglia Ruskin University“ in Cambridge, England, die Ehrendoktorwürde verliehen. „Auf diese Auszeichnung bin ich sehr stolz – jetzt darf ich mich Doktor der Musik nennen.“

„The Wild One“ verkaufte bis dato mehr als 55 Millionen Platten, schaffte den Frauen einen Platz im Rock ’n‘ Roll und gehört noch heute zu den innovativsten Entertainerinnen weltweit. Wenn eine Musikerin den Namen „Queen Of Rock ’n‘ Roll“ verdient, dann ohne Zweifel Suzi Quatro

Theater am Aegi, 15. Mai, 20 Uhr, Karten: NDZ, 05041/78910



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt