weather-image
12°
Peter Wackels große Leidenschaft ist der Obstanbau

Fernab vom Ballermann

Gesunde Vitamin-Bomben – Peter Wackel freut sich über seine frischen, wohlschmeckenden Orangen. Foto: Lars Andersen

Autor:

Lars Andersen

Palma de Mallorca. „My home is my castle“ – dass Peter Wackels Zuhause zudem mit wunderschönen Zitronen-, Orangen- und Olivenbäumen umgeben ist, macht diesen Ort für ihn zu einer Wellness-Oase der besonderen Art: „Hier finde ich insbesondere in den Wintermonaten die nötige Ruhe und Entspannung, um meine Batterie für die stressige Sommersaison wieder aufzuladen“, sagt der Partystar, den die NDZ, als eines der wenigen Medien beim Einfahren der Ernte begleiten durfte.

Wenn unter anderem der „Bierkönig“ und der „Mega-Park“ nach dem offiziellen Mallorca-Closing ihren Sparflammen-Modus einschalten, zieht es viele Party-Künstler in die angesagten Après-Ski-Locations Österreichs, Deutschlands und der Schweiz. Dort bringen sie mit ihren Feten-Hits die Feierwütigen bei „Flügerl“, Glühwein und Jagertee in Stimmung.

Auch der gebürtige Erlangener absolviert in dieser Zeit zahlreiche Auftritte in Ski-Hochburgen wie Sölden, Arosa oder Davos. „Da diese Partys hauptsächlich an den Wochenenden stattfinden, bleibt mir meist noch genügend Zeit, mich ausgiebig meinem Hobby zu widmen.“ Auch in der gehobenen Gastronomie schätzt man Wackels gesunde Vitaminspritzen – so auch Sternekoch Alexander Herrmann, der zu den innovativsten Speise-Veredlern Deutschlands zählt. Der Gastronom besitzt drei Gourmet-Tempel in Nürnberg und ist zudem Dauergast in den TV-Sendungen „Die Küchenschlacht“ (ZDF), „The Taste“ (SAT1) und „Aufgegabelt (BR).

„Mit Alexander bin ich eng befreundet, habe bei ihm schon einen Kochkurs besucht und bin bereits zweimal in seinem Romantik-Hotel in Wirsberg aufgetreten. Dieses Jahr war für mich sehr ertragreich – einen Teil der Ernte, die sich auf rund drei Tonnen belief, hat mir Alexander abgenommen.“ Wann immer es die Zeit des viel beschäftigten Sternekochs erlaubt, besucht er seinen Freund Peter Wackel auf Mallorca. „Dann geht es zunächst nach Palma, wo wir alle Zutaten frisch vom Markt kaufen. Danach kochen wir in der ‚Sun Club Home Villa‘ – das sind Momente, die ich sehr zu schätzen weiß“, freut sich der Partynator.

Schon in seiner frühesten Kindheit hat Peter Wackel seine Liebe für die Landwirtschaft entdeckt. Sein Elternhaus stand in der Nähe von drei Bauernhöfen, auf denen er einen Großteil seiner Jugend verbrachte. „Auf einem Trecker mitzufahren und bei der Ernte zu helfen, war für mich schon damals immer etwas Besonderes“, so der 42-Jährige, der seine Gäste zum Schluss noch mit einem selbstgepflückten Früchte-Cocktail aus Orangen und Zitronen versorgt. Während in der ballermann-freien Zeit „Schäfer Heinrich“ sich wieder vermehrt seinen Schafen widmen kann, genießt Peter Wackel die Stille auf dem Lande. In einem idyllischen Dörfchen in der Nähe von El Arenal hat sich der Wahl-Mallorquiner seinen Kindheitstraum erfüllt: Ein Leben, das er zur party-freien Zone erklärt hat – ohne Wenn und Aber.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt