×
UFO rocken die Bluesgarage

Am 10. Juni kommen die Hardrock-Pioniere

Konstante des UFO-Projekts war und ist noch heute Phil Mogg – dennoch, der exzentrisch-sensible Sänger Phil Mogg beanspruchte im Laufe der Jahre immer mehr die Führungsrolle in der Band. Zwischen ihm und den wechselnden Gitarristen kam es regelmäßig zu Auseinandersetzungen.

1973 heuert Michael Schenker bei der Gruppe an, korrigiert den UFO-Stil und setzt einen konsequenten, perfekt inszenierten Hardrock durch. Das erste gemeinsame Album „Phenomenon“ (1974) enthält mit „Doctor Doctor“ und „Rock Bottom“ zwei ihrer bekanntesten Lieder.

Mit „Lights Out“ (1977) und „Obsession“ (1978) knacken sie dann den US-Markt. 1979 verlässt Schenker zunächst die Band, und das Besetzungskarussell beginnt sich zu drehen.

1994 kam es zu einer spektakulären Reunion mit Way, Mogg, Schenker, Raymond und Parker. Auf das zunächst nur in Japan veröffentlichte „Walking On Water“ (1995) folgten Konzerte rund um den Globus und mit „Covenant“ (2000) und „Sharks“ (2002) zwei Top-Alben. 2002 erklärte Schenker seinen endgültigen Austritt, für ihn kam Vinnie Moore.

Showtime: 21 Uhr

Einen Tag vorher, am 9. Juni, wird Sonny Landreth & Band zu Gast in der Bluesgarage sein. Sonny Landreth ist ein US-amerikanischer Bluesmusiker und gilt als einer der besten Slide-Gitarristen der Gegenwart.

Showtime: 20 Uhr

Karten für beide Veranstaltungen: www.bluesgarage.de




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt