weather-image

Zerstörte Wahlplakate, fehlende Fahrerlaubnis und ein Unfall

Gleich mehrfach musste die Polizei am Wochenende ausrücken. Neben einem Unfall beschäftigten sich die Beamten auch mit Vandalismus an Wahlplakaten und einer fehlenden Fahr-Erlaubnis.

270_0900_59296_polizei_symolbild_unfall_Mischer.jpg

SPRINGE. Unbekannte haben im Bereich der Hauptstraße / Osterland in Bennigsen drei Wahlplakate zur Bundestagswahl beschädigt. Aus zwei Wahlplakaten wurde das Gesicht des jeweiligen Kandidaten entfernt, ein drittes wurde mit Farbe beschmiert. Die Taten sollen sich bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignet haben.

Am Sonnabend, gegen 13.30 Uhr, wurden im Bereich der Talstraße in Eldagsen Jugendliche beobachtet, die dort mit einem nicht angemeldeten Auto gefahren sind. Die Polizei konnte einen 13-Jährigen aus Eldagsen ermitteln. Dieser gab an, den Wagen ohne Wissen der Eltern ausprobiert zu haben. Es wurde ein Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis, sowie Verstößen gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet.

Am Freitag ereignete sich zudem gegen 17.30 Uhr auf der Eldagsener Straße ein Verkehrsunfall. Eine 75-jährige aus Springe überfuhr mit ihrem Pedelec den Fußgängerüberweg in Höhe In der Worth, ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei übersah sie auch den Audi eines 35-jährigen aus Bad Münder. Dieser war in Richtung stadtauswärts unterwegs.

Beim anschließenden Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin und zog sich dabei Prellungen und Schürfwunden an der linken Körperhälfte zu.

Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 300 00 Euro geschätzt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare