×

Vierjähriges Kind stirbt in Barsinghausen: Ermittlungen gegen Eltern

Nach dem Tod eines vierjährigen Jungen in Barsinghausen ermittelt die Kriminalpolizei gegen die Eltern. Der Verdacht: Totschlag und schwere Misshandlung.

Anzeige

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten, sei das Kind am Freitagmorgen im eigenen Bett gestorben. Die Mutter habe zuvor den Jungen gegen 8.20 Uhr leblos aufgefunden und noch versucht, ihn wiederzubelegen. Der alarmierte Notarzt habe nur noch den Tod des Jungen feststellen können.

Ermittlungen wegen Totschlags

Die ersten Untersuchungen des Leichnams ließen dann aber Zweifel an den Berichten von Mutter und Lebensgefährte aufkommen: Diese hatten angegeben, Verletzungen des Jungen stammten von einem Treppensturz. Die Obduktion habe das jedoch nicht komplett bestätigen können, so Polizei und Staatsanwaltschaft: Offenbar gab es auch Verletzungen, die nicht zu einem solchen Sturz passen.

Die Untersuchungen dauern laut Polizei an. Die 28 Jahre alte Mutter und deren 33-jähriger Lebensgefährte wurden am Samstag bereits einem Haftrichter vorgeführt und kamen anschließend in Untersuchungshaft. Ein sechsjähriges Geschwisterkind kam in die Obhut des Jugendamtes. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat Ermittlungen wegen Totschlags und schwerer Misshandlung von Schutzbefohlenen eingeleitet.

 




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Das könnte Sie auch interessieren...
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt