weather-image
14°

Unbekannte brechen in mehrere Autos ein

BAD MÜNDER. Am Montagabend sowie in der Nacht von Montag auf Dienstag sind im Stadtgebiet von Bad Münder mehrere geparkte Autos aufgebrochen worden. Allein rund 2000 Euro beträgt der Schaden aus den Einbrüchen in der Nacht.

270_0900_111140_Polizei_2_unscharf.jpg
lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite

Wie die Polizei mitteilt, zerstörten unbekannte Täter in der Nacht die Seitenscheiben von einem VW Polo, einem Mazda, einem Citroën und einem VW Golf, die in der Süntelstraße, in der Wilhelm-Raabe-Straße und im Melkerweg abgestellt waren.

An den Scheiben hätten sich Wischspuren befunden, als ob jemand in die Wagen, deren Fenster beschlagen waren, hineingeschaut hätte. Die Fahrzeuge waren zwar verschlossen, durch die eingeschlagenen Fenster konnten die Täter jedoch hineingreifen. Sie entwendeten Bekleidungsstücke, darunter Damen-Lederjacken, Mäntel und Schuhe, sowie geringe Bargeldmengen, die die Benutzer in ihren Wagen zurückgelassen hatten. Der Gesamtschaden wird auf fast 2000 Euro geschätzt.

Wie die Polizei darüber hinaus mitteilt, gelangten unbekannte Täter am Montagabend in das Wageninnere eines Peugeot, der auf dem Parkplatz am Rohmel-Center abgestellt war. Sie hinterließen dabei keine Schäden am Fahrzeug. Die Nutzer des Fahrzeuges verließen gegen 19.15 Uhr den Wagen, um in den Geschäften einzukaufen. Innerhalb weniger Minuten drangen die Täter daraufhin auf nicht bekannte Art und Weise in das verschlossene Fahrzeug ein und entwendeten daraus Ausweisdokumente und Fahrzeugpapiere.

Als das betroffene Ehepaar nach zirka fünf Minuten zum Peugeot zurückkehrte, sahen sie noch einen unbekannten Mann, der die geöffnete Beifahrertür zuschlug und mit einer weiteren Person vom Parkplatz in Richtung Süntelstraße rannte. Der Mann soll zirka 20 bis 25 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er hatte dunkle Haare, trug ein helles Oberteil sowie eine dunkle Jacke. Die zweite Person konnte nicht beschrieben werden. Eine eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen verlief jedoch erfolglos.

Eventuell haben die gesuchten Personen sich bereits vor der Tat auf dem Parkplatz am Rohmel-Center aufgehalten, haben die aussteigenden Fahrzeuginsassen beobachtet und sind durch ihr merkwürdiges Verhalten jemanden aufgefallen. Wer hier oder in der Nacht von Montag auf Dienstag verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Bad Münder unter 05042/93310 in Verbindung zu setzen.

Weiterführende Artikel
    Kommentare