weather-image

Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer in Bad Münder fest

BAD MÜNDER/HANNOVER. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Beamte der Zentralen Kriminalinspektion Hannover in Bad Münder einen 56-jährigen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Dabei wurden insgesamt knapp 1,1 Kilogramm Heroin beschlagnahmt.

270_0900_65985_Dummy_20Verbrecher_20Krimi_20Handschellen.jpg
dittrich

Autor

Benedikt Dittrich Redakteur zur Autorenseite

Umfangreiche Ermittlungen hatten die Beamten demnach auf die Spur des 56-Jährigen und eines 52-jährigen Komplizen gebracht. Kurz nach Mitternacht konnte der Mann, der aus den Niederlanden unterwegs war, in Bad Münder angehalten und überprüft werden. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten rund 1,1 Kilo Heroin im Fahrzeug. Der mutmaßliche Dealer wurde daraufhin festgenommen.

Die Festnahme ist laut Polizeibericht Teil von breiter angelegten Ermittlungen: Im Zuge des Verfahrens wurden am Donnerstagmorgen in Hannover mehrere Gebäude durchsucht, Polizisten stellten unter anderem Gebäude in Stöcken auf den Kopf. Dort konnte auch der 52 Jahre alte Komplize des vermeintlichen Dealers festgenommen werden. Das Duo wird sich wegen des Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten müssen. Ein Haftrichter ordnete auf Antrag der Staatsanwaltschaft für die beiden Untersuchungshaft an.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare