×

Person in Weser vermisst: Großeinsatz erfolglos abgebrochen

Mit 9 Booten und zahlreichen Einsatzkräften sind Polizei, Feuerwehr, DLRG und THW am Dienstagvormittag auf der Weser im Einsatz gewesen. Bei Temperaturen um die 0 Grad soll sich eine Person in der Weser aufgehalten haben. Der Großeinsatz wurde gegen 9.30 Uhr eingestellt, ohne dass jemand gefunden wurde.

Aufgrund der Kälte ging es um jede Minute, daher alarmierte die Einsatzleitstelle ab 7 Uhr  Polizei, Feuerwehr, DLRG und THW zur Weser, die sich mit insgesamt 65 Einsatzkräften auf die Suche nach der gemeldeten Person machten. Suchgebiet war die B238-Weserbrücke bis zur Ellerburg.

UPDATE: Trotz intensiver Suche bis etwa 9.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte in der eiskalten Weser keine Person ausfindig machen. Die Suche der etwa 65 beteiligten Einsatzkräfte der vier Blaulichtorganisationen wurde eingestellt. Im Einsatz waren insgesamt neun Boote sowie eine Drohne der Kreisfeuerwehr.

3 Bilder



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt