weather-image

Nach Raubüberfall: Tatverdächtiger ermittelt

ELDAGSEN. Zu dem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielothek an der Straße Lange Straße in Eldagsen, bei dem Geld erbeutet worden ist, hat die Kripo einen 19-jährigen Tatverdächtigen ermittelt.

Polizei (14)
Der junge Mann war im Rahmen der Ermittlungen in das Visier der Beamten des Zentralen Kriminaldienstes, Fachkommissariat für Raubdelikte, geraten und steht nun im Verdacht, die Eldagser Spielhalle am Dienstagabend, 20. Februar, um 23.15 Uhr, ausgeraubt zu haben und mit der Beute geflüchtet zu sein. Am Montag, 19. März, durchsuchten Polizeibeamte mit einem auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover erlassenen, richterlichen Beschluss seine Wohnanschrift im Bereich Springe. Im Zuge dessen stellten sie Beweismaterial sicher. Der 19-Jährige, der sich wegen schweren Raubes verantworten muss, wurde nicht angetroffen, sein Aufenthaltsort ist derzeit unbekannt. Fahndungsmaßnahmen werden derzeit durch die Staatsanwaltschaft Hannover geprüft.

Foto: Archiv


Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt