weather-image

Mit zwei Promille an der Tankstelle

SPRINGE. Am frühen Montagmorgen haben couragierte Zeugen die Trunkenheitsfahrt eines 57-jährigen Springers beendet.

Foto: Archiv

Der 57-Jährige war mit seinem Auto auf das Gelände einer Tankstelle in Springe gefahren. Hier fiel er dem Personal und weiteren Zeugen auf, die auch wegen seines Gangs vermuteten, dass er Alkohol getrunken hatte. Daraufhin verständigten sie nicht nur die Polizei, sondern verhinderten auch die Weiterfahrt des Mannes, in dem sie den Autoschlüssel an sich nahmen. Die Polizei übernahm den Mann und führte einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Daraufhin wurde er dem Kommissariat Springe zugeführt und musste sich dort einer Blutentnahme durch einen Arzt unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und wird sicherlich einige Monate in amtlicher Verwahrung bleiben. „Durch das aktive und vorbildliche Eingreifen der Zeugen wurde möglicherweise Schlimmeres verhindert“, teilt Lutz Fricke, Leiter Einsatz und Streifendienst, am Montagnachmittag mit. „Der Umstand, dass der betrunkene Fahrer noch unfallfrei bis zur Tankstelle gekommen war, kann ob des Atemalkoholwerts sicherlich nur mit glücklich beschrieben werden.“

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare