weather-image
29°

Glatteis: Zahlreiche Unfälle im Bereich Springe / Busse rollen wieder

SPRINGE. Im Springer Stadtgebiet ist es am Montagnachmittag zu mehreren Unfällen gekommen, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt.

Polizei (10)
Derzeit wird bei der Polizei ein Unfall nach dem anderen gemeldet: Die Landesstraße 461 war zwischen Eldagsen und Springe in beiden Richtungen gesperrt. Wegen des Glatteises war ein LKW in den Graben gerutscht. Der Fahrer hatte sich dabei leicht am Kopf verletzt und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung eingeliefert. Die L 461 ist laut Polizei inzwischen wieder gestreut und frei, die Bergung des LKW steht allerdings noch bevor. 


Auf der Bundesstraße 217 in Höhe Bredenbeck, Steinkrug gab es am Nachmittag direkt in der Auffahrt einen weiteren Unfall - die Straße ist aber zunächst wieder frei. Derzeit sind Einsatzkräfte auch auf der Kreisstraße 216 (Völksen-Gestorf) unterwegs. Dort kam ein Touran-Fahrer von der Straße ab und prallte gegen einen Baum: Er soll nach ersten Erkenntnissen unverletzt sein.
Bereits am frühen Nachmittag kam es an der Auffahrt zur B 217 an der Oppelner Straße zu einem Unfall. Dort kam ein Fahrer von der Straße ab und kollidierte mit der Leitplanke.
Die gesperrte Auffahrt zur B 217 Eldagsener Straße, Richtung Hameln soll indes ebenfalls wieder frei sein. Dort kam ein LKW an der Steigung aufgrund der Glätte nicht mehr weiter. Laut Polizei soll sich nach 16 Uhr die Lage deutlich entspannt haben. 

Der Deutsche Wetterdienst warnt für Springe vor leichtem Schneefall bis 17 Uhr. Wegen überfrierender Nässe können die Straßen glatt sein. Autofahrer werden gebeten, vorsichtig zu fahren. Auch bei den Bussen der Regiobus soll es zu Verspätungen und Ausfällen gekommen sein, wie das Unternehmen auf der eigenen Internetseite schreibt.


Im Landkreis  Hameln-Pyrmont hatten die "Öffis" am Nachmittag zwischenzeitlich den Busverkehr eingestellt. Inzwischen rollen die Fahrzeuge demnach aber wieder.

Weiterführende Artikel
    Kommentare