weather-image
16°

Gelöste Radbolzen an Rettungswagen

SPRINGE. Die Besatzung eines Rettungswagens des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Springe dürfte am Sonntagmorgen wohl ihren Augen nicht getraut haben: An ihrem Wagen wurde ein Radbolzen gelockert und ein weiterer entfernt.

270_0900_119889_1111111111111111111111111111111111111111.jpg

Laut Polizei stellten die DRK-Mitarbeiter um drei Uhr am Sonntagmorgen fest, dass sich jemand an dem Wagen zu schaffen gemacht hatte. Laut Ermittlern kann die Tat im Stadtgebiet Springes oder auf dem Gelände des DRK Springes begangen worden sein. Es wurde eine Strafanzeige hinsichtlich „ Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ gestellt. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten,

sich unter 05041/94290 bei der Polizei zu melden.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt