weather-image
13°

Gefährliche Körperverletzung in Springe

SPRINGE. Am Donnerstag, 19. April, um 13 Uhr meldeten sich zwei Zeuginnen, die beobachtet hatten, dass in der Friedrichstraße in Springe ein Mann eine Frau zu Boden gestoßen und kräftig in den Bauch getreten hatte.

Polizei (14)
Die Frau habe laut geschrien und wurde mutmaßlich verletzt. Der Mann sei anschließend in einen blauen Kleinwagen gestiegen und davon gefahren. Die Frau habe sich zu Fuß Richtung Bahnhof entfernt. Im Bahnhofsbereich konnte das Opfer nicht angetroffen werden.

Die S-Bahn Richtung Hannover wurde im Bahnhof aufgehalten und erfolglos nach der Frau durchsucht. Danach wurden die am Tatort wartenden Zeuginnen nochmals befragt. Während dieser Zeit fuhr der blaue Pkw wieder am Tatort vorbei und der Beschuldigte als Fahrer konnte von den Zeuginnen eindeutig identifiziert werden. Bei der Überprüfung des Autos mischte sich der Beifahrer ein und bedrohte die eingesetzten Polizeibeamten. Beide Personen wurden zur Wache des Polizeikommissariats transportiert. Der 23-jähige Beschuldigte gab in seiner verantwortlichen Vernehmung an, bei dem Opfer würde es sich um eine langjährige Freundin handeln. Er habe sie lediglich geschubst. Eine Befragung des Opfers steht  derzeit noch aus.

Weiterführende Artikel
    Kommentare