weather-image
14°

Fahranfängerin kollidiert mit Leitplanke

ALVESRODE. Eine 18-jährige Autofahrerin aus einem Ortsteil von Springe fuhr am Freitagabend zusammen mit einer 17-jährigen Beifahrerin aus Wennigsen in einem Volkswagen Sport-Golf auf der Bundesstraße 217 aus Richtung Völksen kommend in Richtung Springe.

Experten der Polizei suchen auf der Bundesstraße die Unfallstelle nach Hinweisen auf den Unfallhergang ab. FOTO: HERRMANN

Autor

Bernhard Herrmann Reporter

Laut Polizei war die Fahranfängerin gegen 22.55 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen Höhe der Auffahrt der Kaiserrampe unterwegs. Etwa in gleicher Höhe fuhr ein anderer Wagen auf dem Überholfahrstreifen in Fahrtrichtung Springe. Dann soll laut Polizei ein weiterer Wagen von der Auffahrt der Kaiserrampe auf die Bundesstraße 217 in Richtung Springe gefahren sein.

Aus ungeklärter Ursache kam die 18-Jährige mit dem Golf auf trockener Fahrbahn, ohne Beteiligung der beiden anderen Wagen, ins Schleudern. Der Golf fuhr nach links über den Überholfahrstreifen und prallte ungebremst im rechten Winkel frontal in die Mittelschutzplanke. Durch die Wucht des Anpralls wurde die Schutzplanke laut Polizei auf einer Länge von etwa 45 Metern in Richtung der Gegenfahrbahn gedrückt.

Der Golf schleuderte über den Grünstreifen an der Schutzplanke entlang. Dabei wurden unzählige Fahrzeugteile abgerissen und zusammen mit Erdboden in einem gleich langen Trümmerfeld über beide Fahrstreifen verteilt. Der Golf kam nach 65 Metern total zerstört quer zur Fahrtrichtung auf beiden Fahrstreifen zum Stehen.

Die 18-Jährige überstand den Unfall unverletzt. Die 17-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt und musste ambulant vom Rettungsdienst an der Unfallstelle behandelt werden. Die Bundesstraße 217 war bis gegen 1.30 Uhr für die Unfallaufnahme durch die Polizei, die Bergung des Wagens, die Fahrbahnreinigung und das Aufstellen von Warnbaken auf beiden Seiten der Fahrbahnränder der beschädigten Mittelschutzplanke ab der Kaiserrampe voll gesperrt. Der Verkehr wurde über Alvesrode umgeleitet. Den Fahrzugschaden schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro. Die Schadenhöhe an der Schutzplanke wird die Straßenmeisterei Wennigsen ermitteln.

Weiterführende Artikel
    Kommentare