weather-image
30-Jähriger ist zu betrunken für den Reifenwechsel

Eine Irrfahrt auf Felgen

Ein Pkw, der nur noch einseitig auf Rädern und sonst auf Felgen fährt: Geschafft hat dies ein 30-jähriger Fahrer aus Afferde in der frühen Nacht von Sonnabend auf Sonntag. Mehrere Polizeistreifen zogen ihn gegen 1.15 Uhr auf der B 217 an der Abfahrt Völksen aus dem Verkehr.

270_0900_98521_Polizei_5_unscharf.jpg

Autor:

Jana Grube

Wie sich herausstellte, war der Mann nicht nur mit rund zwei Promille Alkohol unterwegs. Er räumte gegenüber den Beamten auch ein, kurz vor der Fahrt Drogen genommen zu haben. Was ihm allerdings fehlte, war eine Fahrerlaubnis.

Und das Auto hatte er seiner Freundin entwendet. Mit dem Wagen wollte er in Hameln einen Kumpel abholen. Das gelang noch, dann fand er aber offensichtlich nicht mehr nach Hause – und landete irgendwann in Hachmühlen. Dort passierte das Unglück: Er fuhr sich die Reifen am Bordstein kaputt. Einen Schaden richtete er dabei, außer an seinem Wagen, nicht an.

Weil die Kraft nicht mehr zum Reifenwechsel reichte, machte er sich mit zwei „Platten“ auf den Weg. Selbst als nur noch die Felgen vorhanden waren, setzte er nach Aussage von Hauptkommissar Thomas Ende unbeirrt den Weg fort. An der Abfahrt Völksen gelang es Polizisten aus Hameln und Bad Münder, den 30-Jährigen zu stoppen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt