×

Drei Unfälle in Bad Münder – 15-Jährige schwer verletzt

BAD MÜNDER. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereigneten sich am Freitag und Sonnabend in Bad Münder mehrere Verkehrsunfälle, bei denen beteiligte Personen verletzt wurde. Einige Menschen aus Bad Münder wurden leicht verletzt, eine 15-Jährige erlitt schwere Verletzungen, als sie von einem Auto angefahren wurde.

Am Freitagnachmittag passierten zwei Verkehrsunfälle fast zeitgleich – an der Wermuthstraße und am Rohmelcenter.

Gegen 17.10 Uhr kam es auf dem Supermarktparkplatz am Rohmelcenter zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen. Wie die Polizei mitteilt, übersah eine 40-jährige Skoda-Fahrerin aus Bad Münder beim Rückwärtsausparken einen Seat, der von einer ebenfalls 40-jährigen Frau aus Bad Münder gelenkt wurde. Die Seat-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt.

„Nur fünf Minuten zuvor kam es in der Wermuthstraße zu einem Verkehrsunfall“, so die Polizei weiter. Ein 61-jähriger Fahrradfahrer aus Bad Münder war mit dem Fahrrad auf dem Gehweg der linken Straßenseite in Richtung Angerstraße unterwegs. Auf Höhe der Sparkasse kam es dann zum Zusammenstoß mit einem VW Golf, der von einer 70-jährigen Münderanerin gefahren wurde. „Die Golffahrerin wollte vom Parkplatz auf die Wermuthstraße auffahren und übersah den verbotswidrig auf dem Gehweg von rechts kommenden Radfahrer“, so die Polizei. Der 61-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Sonnabend – dabei wurd eine 15-jährige Fußgängerin aus Bad Münder schwer verletzt. Sie wollte kurz nach 20 Uhr an einer Querungshilfe auf Höhe Laurentiusweg die Bahnhofstraße überqueren. „Eine aus Richtung Angerstraße kommende Autofahrerin stoppte vor der Verkehrsinsel“, schildert die Polizei den Unfallhergang. Die 15-Jährige habe ihren Weg fortgesetzt, um auch die zweite Hälfte der Fahrbahn zu überqueren. „Ein 21-jähriger Skoda-Fahrer fuhr rechts an dem wartenden Auto vorbei und erfasste die Fußgängerin, die auf die Straße geschleudert wurde.

„Da sich die 15-Jährige und der 21-Jährige beziehungsweise deren Eltern kannten und die Verletzungen von der Jugendlichen zunächst als nicht schwerwiegend eingestuft wurden, fuhr der Skoda-Fahrer die Verletzte nach Hause und übergab sie an die Eltern“, heißt es weiter. Im Laufe des Abends habe sich der Zustand der Jugendlichen aber verschlechtert, sodass sie in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen wurde. Der Unfall wurde erst am nächsten Tag bei der Polizei Bad Münder angezeigt.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt