weather-image
15°

Chemischen Stoff im Graben entsorgt

VÖLKSEN. In einen Graben in Völksen ist ein chemischer Stoff gekippt worden. Sowohl die Polizei als auch zahlreiche Feuerwehrleute waren im Einsatz – stundenlang.

270_0900_130451_polizei_symbolbild_dpa.jpg

Anwohner der verlängerten Alten Springer Heerstraße wunderten sich am Sonnabend über einen stark-künstlichen Geruch und alarmierten die Polizei. Die Beamten entdeckten weiße Spuren im Graben neben dem Feldweg. Erst rückte die Völksener Feuerwehr aus, dann kamen die Fachgruppe „Messen“ der Eldagser Feuerwehr und die Untere Wasserbehörde dazu. Sie legten eine Sperre, damit sich der unbekannte Stoff nicht noch weiter ausbreiten konnte.

Es mussten mehrere Straßen gesperrt und Schachtdeckel der Regenwasserkanäle geöffnet und erkundet werden. Die Fachleute aus Eldagsen entnahmen an mehreren Stellen Proben, um gegebenenfalls Schadstoffe nachzuweisen und den pH-Wert zu ermitteln.

Trotz der intensiven Suche konnte der Ursprungsort der Verunreinigung nicht genau lokalisiert werden. Mitarbeiter der Springer Stadtentwässerung mussten das verunreinigte Wasser noch in der Nacht abpumpen. Auch für die Feuerwehren war der Einsatz erst gegen Mitternacht beendet.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt