×

Aufgefundene Schlange doch keine Giftschlange - Halter gesucht

BAD MÜNDER. Eine Schlange wurde am Mittwochvormittag in Bad Münder aufgefunden. Laut Polizei wurde das Tier in einem Gebüsch entdeckt. Zunächst vermutete die Polizei, dass es sich um eine Giftschlange handelte, dies konnte aber später entkräftet werden. Dennoch stellt sich die Frage: Wem gehört das Tier?

lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite
Anzeige

Die Schlange wurde am Mittwochvormittag in Bad Münder aufgefunden. Laut Polizei wurde das Tier gegen 10.50 Uhr in einem Gebüsch an der Angerstraße entdeckt. Gemeinsam konnten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr mithilfe des Bauhofs die Schlange einfangen.

Zunächst vermutete die Polizei, dass es sich um eine Korallenotter handelt, die ursprünglich in Amerika vorkommt und über Gift verfügt. Nach einer erneuten Prüfung habe sich jedoch herausgestellt, dass es sich um eine ungiftige Königsnatter und nicht um eine Giftschlange handele, wie die Polizei später mitteilte. „Durch ihre Färbung täuscht die Königsnatter vor, eine giftige Korallenotter zu sein (Mimikry).“

Das könnte Sie auch interessieren...

Die Schlange wurde von der Feuerwehr in den Tierpark Bad Pyrmont gebracht. Die Polizei sucht nun den Halter. Dieser kann sich unter 05042/93310 bei der Polizei Bad Münder melden.

Es handelt sich um eine ungiftige Kornnatter. Foto: Polizei



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt