weather-image
17°

An der Fünfhausenstraße: Schranke runter – Bus drunter

SPRINGE. Am Montagmorgen hat sich auf dem Bahnübergang Fünfhausenstraße ein Unfall ereignet: Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein Regiobus-Bus mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Kurz nach dem Unfall nahmen die Beteiligten ihre Daten auf – der Bus blieb auf dem Bahnübergang stehen. Wohl einen Augenblick zu lange.

270_0900_132766_bahnschranke.jpg
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite

Denn als die Schranke sich senkte, weil ein Zug anrollte, blieb der Bus stehen – und ein Teil der Schranke brach ab. Verletzt wurde dabei offenbar niemand. Die Polizei hat vor Ort die Daten der Unfallbeteiligten aufgenommen. Die Züge fahtren derzeit an der Schranke auf Sicht - das bedeutet, dass sie vor der Schranke halten, Signal geben, und erst nach einer Wartezeit langsam den Übergang passieren.

Der Unfall hatte sich laut Polizei auf der Mitte des Übergangs ereignet. Die Polizei in Springe hat den Vorfall an die Bundespolizei weitergegeben, die für Unfälle in Bereich von Bahnanlagen zuständig ist.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt