weather-image

Alkohol-Exzess und Körperverletzung

270_0900_56269_Polizei_1_.jpg

SPRINGE. Eine Menge zu tun hatte die Polizei in Springe wieder am Wochenende: Sachbeschädigung, Alkohol-Exzesse und eine Körperverletzung stehen in den Protokollen der Beamten.

Los ging es bereits am Freitag: in der Straße „Hallermundtskopf“. Zwischen 19.40 und 20 Uhr kam es dort zu einer Sachbeschädigung an einem Seat Ibiza. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte die Beifahrertür mit einem unbekannten Gegenstand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Weiter ging es am frühen Sonnabendmorgen. Zeugen meldeten einen vermeintlich alkoholisierten Auto-Fahrer. Durch die kontrollierenden Beamten wurde bei dem 19- jährigen Springer Fahrzeugführer eines VW Golf Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,68 Promille.

Aufgrund dessen wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Am Sonnabendabend gegen 22 Uhr folgte der nächste Einsatz in Bennigsen: Gefährliche Körperverletzung und Trunkenheit im Verkehr.

In der Gestorfer Str. Ecke Mittelstraße kam es zu einer gefährlichen Körperverletung, Opfer war 37-jähriger Mann aus Bennigsen. Das Opfer wurde früher am Abend bereits durch zwei zunächst unbekannte männliche Personen beleidigt und genötigt. Später haben die Männer dem Opfer gemeinsam mit einem dritten Mann aufgelauert, ihn zu Boden geschlagen und anschließend gegen Kopf und Oberkörper getreten. Während die Täter mit einem Auto flüchteten, wurde der 37-Jährige leicht verletzt zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten drei tatverdächtige Personen in dem flüchtenden Wagen angetroffen werden.

Der 30-jährige Fahrzeugführer aus Springe stand bei der Kontrolle unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken und Betäubungsmitteln. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,94 Promille, während der freiwillige Drogenvortest positiv auf THC und Amphetamine ausfiel. Deshalb leiten die Beamten neben dem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die drei Fahrzeuginsassen ein weiteres Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 30-jährigen Fahrzeugführer ein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem konnten bei dem 31-jährigen Beifahrer aus Springe geringe Mengen Marihuana und Amphetamine aufgefunden werden. Auch hier wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gemäß dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Zeugen werden gebeten sich an das Polizeikommissariat Springe unter der Rufnummer 05041/94290 oder an die Polizeistation Bennigsen unter 05045/6958 zu wenden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare