×

Spendenbetrug: Opfer kommt aus Bennigsen

BARSINGHAUSEN/BENNIGSEN. Am Sonnabend gegen 12.30 Uhr wurde ein 56-jähriger Mann aus Bennigsen beim Einkauf auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bunsenstraße in Barsinghausen von einem angeblich taubstummen Mann um eine Geldspende gebeten.

Der hilfsbereite Mann übergab zunächst einen Betrag von 5 Euro und quittierte dieses auf einer Spendenliste. Wenig später wurde der 56-Jährige dann jedoch misstrauisch und folgte dem Spendensammler, der bereits weitere Personen auf dem Parkplatz zu einer Spende aufforderte. Der 56-Jährige sprach den Taubstummen mit deutlichen Worten an und forderte nachdrücklich seine Spende zurück. Daraufhin fand der Sammler seine Sprache wieder und versuchte, den zu erstattenden Betrag auf 4 Euro herunterzuhandeln. Nachdem angekündigt wurde, die Polizei zu rufen, erhielt der Spender seine 5 Euro zurück und der Sammler entfernte sich gemeinsam mit zwei weiteren Männern zügig mit einem dunklen Audi mit Bielefelder Kennzeichen.

Zeugen sowie weitere Geschädigte, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Barsinghausen unter der Nummer 05105-5230 zu melden.




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt