×

Kreuzung in Gestorf nach Unfall eine Stunde gesperrt

GESTORF. Sechs leicht verletzte Personen, zwei Autos mit Totalschaden. Das ist die Bilanz eines Unfalls in Gestorf am späten Samstagnachmittag.

Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich  Hannoversche Straße/Bennigser Straße. Eine 23-Jährige war mit ihrem schwarzen  Ford aus Richtung Bennigsen unterwegs. Als sie in die Kreuzung einbog, übersah sie offenbar den weißen Seat eines 70-Jährigen, der von links kommend auf der vorfahrtsberechtigten Hannoverschen Straße unterwegs war. Es kam offenbar zum ungebremsten Zusammenstoß der beiden Autos, wobei alle insgesamt sechs Insassen - vier Personen saßen im Ford, zwei im Seat - glücklicherweise nur leicht verletzt  wurden. Sie wurden in drei herbeigerufenen Rettungswagen medizinisch versorgt. Im Einsatz war auch die Gestorfer Feuerwehr, die den Brandschutz sicherstellte, auslaufende Fahrzeugflüssigkeiten abstreute und  den zerstörten Seat aus dem Kreuzungsbereich schob.

Während der Unfallaufnahme und der Reinigung der Straße blieb die Kreuzung für etwa eine Stunde gesperrt.

Auch der Ford hat nur noch Schrottwert. Foto: Feuerwehr Völksen



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt