weather-image

29-Jähriger leistet Widerstand gegen die Polizei

SPRINGE. Ein 29-Jähriger aus Springe hat sich am Dienstagabend der Polizei massiv widersetzt.

Foto: Archiv
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite

Die Beamten hielten den Mann gegen 21.30 Uhr auf dem Gelände der Shell-Tankstelle an. Sie vermuteten, dass der Mann Drogen genommen hatte.

Der 29-Jährige weigerte sich, den Test vor Ort zu machen. Als die Polizei dann versuchte, ihn zur Dienststelle zu fahren, habe er sich weiterhin gewehrt – auch als die Beamten versuchten, ihm Handfesseln anzulegen. Zwischenzeitlich hatte seine Ehefrau, die ebenfalls im Auto saß, den Bruder ihres Mannes angerufen, um ihn über den Einsatz zu informieren. Sofort machte sich der Bruder mit seinem Auto auch noch auf den Weg zur Tankstelle.

Der Bruder riss vor Ort die Tür des Polizeiwagens auf, um den 29-Jährigen wieder rauszuholen. Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung. Verletzt wurde niemand, trotz der massiven Gegenwehr seien die Männer nicht weiter handgreiflich geworden. Ob der 29-Jährige tatsächlich unter Drogeneinfluss stand und damit der Verdacht der Polizei richtig war, soll jetzt über eine Blutprobe geklärt werden.sah



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt