×

Verfolgung mit neun Streifenwagen

SALZHEMMENDORF/BAD MÜNDER. Eine 42-jährige Salzhemmendorferin hat sich am Donnerstag eine rund einstündige Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert – als sie schließlich an einer Polizeisperre gestoppt wurde, waren neun Streifenwagen aus drei Landkreisen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Begonnen hatte der Einsatz für Polizisten des Kommissariats Bad Münder als Routineüberprüfung. Sie waren zur Wohnung der Salzhemmendorferin geschickt worden, um zu überprüfen, ob die Frau im Besitz einer Schusswaffe sei. Darauf gab es einen neuen Hinweis, nachdem die 42-Jährige bereits vor etwa zwei Wochen aufgefallen war, weil sie zwei Angestellten eines Klinikums bedroht hatte.

„Als die Beamten an der Anschrift in Salzhemmendorf angelangt waren, verließ die 42-jährige gerade ihr Grundstück mit ihrem Pkw“, erklärt Polizeisprecherin Sandra Heltner. Die Frau habe ihren Opel erheblich beschleunigt. Im Verlauf der Fahrt überfuhr sie mehrere rote Ampeln und geriet mehrfach in den Gegenverkehr. In Weetzen überfuhr sie eine geschlossene Halbschranke an einem Bahnübergang und beschädigte dabei ihren Opel sowie die Schranke. Da nur einige Sekunden später der Zug die Schienen passierte, verloren die Polizisten den Opel kurzfristig aus den Augen. Das Auto konnte jedoch nach kürzester Zeit erneut entdeckt und die Verfolgung aufgenommen werden. Ein Polizeihubschrauber stieg zur Unterstützung auf.

In Wennigsen konnte der Wagen an einer Polizeisperre gestoppt werden. „Hierbei wurden zudem zwei Streifenwagen beschädigt“, so Heltner. Die Frau, die bereits in der Vergangenheit in einer psychiatrischen Klinik behandelt wurde, wurde nach einer Blutentnahme und der vorläufigen Einziehung ihres Führerscheins in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. In ihrem Auto fanden Polizisten eine Schreckschusswaffe. Ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet Am Abend durchsuchten Beamte der Polizei Bad Münder die Wohnung der Frau.jhr




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt