×

Polizei stellt jugendliche Einbrecher

BAD MÜNDER. Einbruch in die ehemalige Grundschule Bad Münder: Wie die Polizei erst am Montag mitteilte, hat sie bereits in der Nacht zu Sonnabend zwei Einbrecher an der Kellerstraße vorläufig festnehmen können.

Eine Passantin habe gegen 0.20 Uhr verdächtige Aktivitäten aus dem Gebäudetrakt zwischen Kellerstraße und Friedrich-Ebert-Allee gehört und über Notruf die Polizei verständigen lassen, teilt Polizeisprecher Jens Petersen mit. Streifenwagen aus Hameln, Springe und Bad Nenndorf machten sich auf den Weg nach Bad Münder – und die Beamten stießen auf dem Grundstück auf zwei Jugendliche, 16 und 17 Jahre alt. die sich gerade zu Fuß vom Tatort entfernten. Sie wurden von den Beamten vorläufig festgenommen. Eine erste Spurenauswertung ergab, dass sich die Festgenommenen gewaltsam Zutritt zum ehemaligen Schulgebäude verschafft hatten und in den Gebäudetrakt eingebrochen sind. Die beiden Jugendlichen wurden nach ach Abschluss ihrer Vernehmung an ihre Eltern beziehungsweise Betreuer übergeben.

Das Fenster, das die Jugendlichen aufgebrochen hatten, wurde noch in der Nacht von Mitarbeitern der Stadt gesichert. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt