×

Polizei schnappt Raser auf B 217 bei Hasperde

Er fuhr in seinem Peugeot mit Tempo 130 durch Hameln, mit Schlangenlinien über die Bundesstraße 217 - und konnte schließlich bei Hasperde geschnappt werden: Die Polizei ermittelt gegen einen 19-Jährigen Raser.

Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, hatte eine Zivilstreife den Autofahrer in der Nacht zu Samstag in Hameln entdeckt: Gegen 1.20 Uhr warteten die Beamten hinter dem Peugeot 3008 an der roten Ampel Mühlenstraße/Hafenstraße/Kaiserstraße. Als die Ampel Grün wurde, gab der 19-Jährige demnach plötzlich und unvermittelt Gas und befuhr die Kaiserstraße mit mehr als 100 km/h in Richtung Bahnhof, wo er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr einbog, ohne auf mögliche Fußgänger am Überweg zu achten.

Vom Bahnhof aus ging es in Richtung Deisterstraße, die später zur B 217 wird. Einer geplanten Kontrolle kam der Mann zuvor, indem er erneut beschleunigte und statt der erlaubten 70 bis zu 130 Stundenkilometer schnell fuhr. In Höhe des BHW überholte er trotz Überholverbots ein Lkw und ein Auto, dabei nutzte er auch die auf der Fahrbahn aufgemalte Sperrfläche. Weiter ging es - mit Warnblinklicht und Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahnbreite der B 217.

In Höhe Groß Hilligsfeld hatte der Mann Tempo 150 drauf und gab danach weiter Gas. Erst kurz vor Hasperde konnten die Polizisten ihn überholen und anhalten. Neben dem 19-Jährigen waren auch zwei 18-jährige Mitfahrerinnen im Auto. Angaben zum Vorwurf, durch sein Verhalten rechtlich ein illegales Kraftfahrzeugrennen gefahren zu haben, machte der 19-Jährige nicht. Er gab lediglich an, sich über einen Anwalt äußern zu wollen.

Der Peugeot wurde vor Ort beschlagnahmt. Eine Beschlagnahme des Führerscheins steht noch aus, da der 19-Jährige Angab, diesen verloren zu haben. Bereits in der vergangenen Woche beschlagnahmte die Polizei Hameln zwei Pkw nach einem illegalen Autorennen. Ein Richter hob die rechtmäßige Beschlagnahme der Pkw im Nachhinein jedoch wieder auf. Die beiden Fahrzeuge wurden wieder ausgehändigt.




Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt