×

Ohne Führerschein gegen einen Baum

BAD MÜNDER. Erst gegen einen Baum gefahren, dann abgehauen: In einem Waldgebiet neben der Deisterallee hat ein Mann aus dem Bereich Hameln seinen Pkw nach einem Zusammenstoß mit einem Straßenbaum stehen gelassen. Der Grund: Er besitzt keinen Führerschein.

Am Freitagmorgen meldeten mehrere Passanten einen Pkw, der in Bad Münder in einem Waldgebiet neben der Deisterallee stand. Vor Ort fand die Polizei den besagten Wagen — und einen beschädigten Straßenbaum. Nur vom Unfallverursacher fehlte jede Spur. Diesen konnten die Beamten jedoch schnell über den Fahrzeughalter ausfindig machen. Nach ersten Angaben sei der Fahrer aus dem Bereich Hameln gegen 3:15 Uhr mit dem Auto von der Fahrbahn abgekommen, habe einen Baum touchiert und sei dann in dem Waldgebiet zum Stehen gekommen. Personen wurden dabei nicht verletzt. Der mutmaßliche Fahrzeugführer besitzt keinen Führerschein — deswegen habe er sich fußläufig von der Unfallstelle entfernt.

Der verursachte Sachschaden an Pkw und Baum schätzt die Polizei auf circa 3000 Euro. Gegen den Unfallverursacher leitete sie ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt