×

Neun Autos aufgebrochen: Springer Polizei ermittelt

SPRINGE. Eine Einbruch-Serie beschäftigt die Springer Polizei: Zwischen dem 15. und dem 21. Juli holte ein Unbekannter Wertgegenstände aus sechs Autos. In drei Fällen brach er die Tat vorher ab.

Anzeige

Die Autos standen in den Pattenser Ortsteilen Jeinsen und Schulenburg. Im Bereich der Straßen Sattmer-Siedlung, Leineweg, Auf der Worth und Reuteranger in Jeinsen ereigneten sich die Taten zwischen dem 15. und dem 18. Juli (also am verlängerten Wochenende), an der Hauptstraße und der Langen Straße in Schulenburg wurde in der Nacht auf Donnerstag zugeschlagen.

„Nachdem der bislang unbekannte Täter in den Innenraum der Fahrzeuge gelangte, durchwühlte er diese nach Wertsachen. Bei den erlangten Diebesgütern handelte es sich um geringe Mengen an Bargeld oder geringwertige Gegenstände“, teilt die Polizei mit. Mysteriös: Aufbruchspuren konnten offenbar in keinem Fall festgestellt werden.

Die Springer Polizei warnt ausdrücklich davor, Autos unverschlossen abzustellen und Wertgegenstände im Fahrzeug liegenzulassen. Die Beamten suchen Zeugen, die Angaben zu der aktuellen Serie machen können. Kontakt: Polizeistation Pattensen, 05101/ 855950; Polizeikommissariat Springe, 05041/ 94290.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt