×

Kupferdiebe schlagen auch in Völksen und Gestorf zu

ELDAGSEN/VÖLKSEN/GESTORF. Nicht nur an der St.-Alexandri-Kirche haben die Kupferdiebe zugeschlagen, sondern auch an den beiden Kirchen in Völksen und Gestorf, bestätigt Axel Bleibaum von der Polizei Springe am Freitagmorgen.

saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin / Digitalkoordinatorin zur Autorenseite
Anzeige

In Völksen hätten die bislang unbekannten Täter im Zeitraum vom 5. bis 9. Februar das erste Mal Fallrohre aus Kupfer gestohlen. In der Nacht auf Freitag waren sie ein zweites Mal unterwegs und entwendeten dabei auch weitere Teile des Blitzableiters. Auch an der Kirche in Gestorf wurden im Zeitraum vom 5. bis 9. Februar Fallrohre und Blitzableiter abgerissen und mitgenommen.

Bislang liegen der Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor, sagt Bleibaum. Die Einsatzkräfte bitten daher erneut um Zeugenhinweise ( 05041/94290). Die Beamten gehen davon aus, dass die Täter die Diebstähle in der Nacht begangen haben. Die Rohre seien in greifbarer Höhe gewesen, sodass möglicherweise keine Leiter benutzt werden musste. Weil die gestohlenen Fallrohre nur rund zwei Meter lang waren, könnte es auch sein, dass die Täter ein kleineres Auto zum Abtransport genutzt haben.

Das könnte Sie auch interessieren...

Bislang waren die Diebe nur in den Springer Ortsteilen unterwegs, aktuelle Fälle in Nachbarkommunen gebe es derzeit nicht, so Bleibaum.

Auch an der Völksener Kirche seien die Schäden von der ersten Tat noch nicht beseitigt worden, sagt Pastor Reinhard Surendorff. „Bei dem Wetter ist das natürlich sehr schlecht für das Mauerwerk.“ Das Regenwasser läuft nun komplett an dem alten Gemäuer herunter. Er schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere Hundert Euro. In allen Fällen wurde Anzeige erstattet, sagt Stephan Schwier, Sprecher des Kirchenkreises Laatzen-Springe. Auch er bittet um Hinweise, die zur Aufklärung der Diebstähle beitragen können. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, sollte sich bei der Polizei melden.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt