×

B3-Kreuzung bei Gestorf: Der nächste Unfall

GESTORF. Die Kreuzung an der B3 zwischen Gestorf und Schulenburg ist ihrem Ruf als Unfallschwerpunkt wieder einmal gerecht geworden. Am Sonnabend, 15. Oktober, kam es dort erneut zu einem Zusammenstoß von zwei Autos.

Anzeige

Ein 45-jähriger Mann aus Pattensen wollte an der Ampelkreuzung aus Richtung Gestorf kommend auf die B3 in Richtung Hannover einbiegen. Dabei übersah er das Auto einer 37-Jährigen aus Barsinghausen, die die Landesstraße 460 befuhr und aus Schulenburg kommend geradeaus über die Kreuzung Richtung Gestorf fuhr.

In der Mitte der Kreuzung krachte es, die Barsinghäuserin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie nicht weiterfahren konnten. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10 000 Euro.

Die Ampelkreuzung gilt schon länger als Unfallschwerpunkt, im Jahr 2021 hatte es dort siebenmal geknallt. Es gebe Überlegungen, durch bauliche Veränderungen die Kreuzung zu entschärfen, hatte Joachim Willmann, Leiter des Einsatz- und Streifendiensts der Springer Polizei, im Frühjahr berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt