×

Sirenenalarm in Bakede ruft zur Übung

BAD MÜNDER. Kurz nach 18 Uhr Sirenenalarm in Bakede. Die Mitglieder der Fachgruppe Absturzsicherung, die sich über das Stadtgebiet verteilen, werden zusätzlich zusammengerufen. Im Süntel oberhalb des Steinbruchs sollen zwei Personen in einem Steilhang verunglückt sein.

Der Einsatz der Fachgruppe Absturzsicherung wird vorbereitet.
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Was die alarmierten Einsatzkräfte zunächst nicht wissen: Sie werden zu einer Übung gerufen. Und so spulen sie das Prozedere ab, das für einen solchen Fall vorgesehen ist: Sie machen sich in Privatfahrzeugen oder Mannschaftstransportern der Ortsfeuerwehren auf den Weg zu einem mitgeteilten Treffpunkt, werden dort eingewiesen. Ihre Ausrüstung wird gesondert transportiert - in Beber ist ein Fahrzeug mit dem notwendigen Material wie Seilen, Klettergurten, Karabinern ausgerüstet und auf dem Weg zur Einsatzstelle. Die liegt in diesem Fall in einem schwer zugänglichen Waldstück oberhalb des Steinbruchs bei Hamelspringe.  Die Drehleiter und der Einsatzleitwagen aus Bad Münder machen sich ebenfalls auf den Weg.

Unter der Einsatzleitung von Bastian Hempel arbeiten sich einige Mitglieder der Fachgruppe, gesichert von ihren Kameraden, zu den Personen vor, die im Steilhang liegen. Das Hosenbein eines Mannes ist rot gefärbt, das Bein abgewinkelt  - er scheint schwer verletzt. Erst, als sie in seiner Nähe sind, stellen die Feuerwehrmitglieder fest: Das Blut ist nicht echt, sie befinden sich in einer gut vorbereiteten Übung. Dennoch: Der Verletzte wird erstversorgt, dann auf eine Scheifkorbtrage gehoben, mit Seilen gesichert den Hang hinaufgezogen. Anschließend wird das Agieren der Einsatzkräfte analysiert - Übungsende.

3 Bilder
Auf einer Schleifkorbtrage wird ein Darsteller den Hang hinauf befördert.
Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt