weather-image
23°

Zweites Schiff in Norwegen in Seenot geraten

Oslo (dpa) - Im selben norwegischen Küstengebiet wie zuvor ein Kreuzfahrtschiff ist ein Frachter während eines Sturms ebenfalls in Seenot geraten. Bei dem Frachtschiff «Hagland Captain» sei ebenfalls der Motor ausgefallen, woraufhin es Schlagseite bekommen habe, teilte der Rettungsdienst mit. Das norwegische Fernsehen berichtet, der Frachter habe sich auf dem Weg zum Kreuzfahrtschiff «Viking Sky» befunden, um bei dem dort laufenden Rettungseinsatz zu helfen. Die Evakuierung des Kreuzfahrtschiffes verzögere sich dadurch. Die Menschen an Bord seien aber sicher.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt