weather-image
22°

Xi und Kim nehmen Gespräche in Pjöngjang auf

Seoul (dpa) - Chinas Präsident Xi Jinping ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Nordkorea mit Machthaber Kim Jong Un zusammengekommen. Das berichtete Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Xi ist der erste chinesische Präsident seit 14 Jahren, der in das Nachbarland gereist ist. Xis Besuch macht die Verbesserung der Beziehungen zwischen China und Nordkorea deutlich. Historisch gelten die beiden kommunistischen Staaten als Freunde. Die ersten Jahre nach der Machtübernahme Kims Ende 2011 waren jedoch von einer Abkühlung des Verhältnisses geprägt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt