weather-image
11°

Woidke als Brandenburgs Ministerpräsident wiedergewählt

Potsdam (dpa) - Der SPD-Politiker Dietmar Woidke ist erneut zum Brandenburger Ministerpräsidenten gewählt werden. Der 58-Jährige erhielt im Potsdamer Landtag im ersten Wahlgang die nötige Mehrheit. Woidke wurde direkt nach der Wahl vereidigt. Das neue Regierungsbündnis aus SPD, CDU und Grünen löst die rot-rote Koalition nach zehn Jahren ab. Die Oppositionsfraktionen von Linken und Freien Wählern hatten angekündigt, gegen Woidke zu stimmen. Die Linke hatte erklärt, sie habe Woidke zwar bisher zweimal gewählt, aber sie halte die Kenia-Koalition eher für eine Zählgemeinschaft.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt