weather-image
15°

Venezuela vor Showdown: Opposition will Hilfsgüter holen

Cúcuta (dpa) - Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident Juan Guaidó will die humanitäre Hilfe persönlich abholen: Überraschend hat sich Guaidó bei einem Benefizkonzert in der kolumbianischen Grenzstadt Cúcuta gezeigt - eine offene Provokation gegen seinen Kontrahenten, Staatschef Nicolás Maduro: Wegen eines laufenden Ermittlungsverfahrens darf Guaidó das Land eigentlich nicht verlassen. Tausende freiwillige Helfer wollen heute die in Cúcuta bereitstehenden Hilfsgüter nach Venezuela schaffen. Staatschef Maduro hat die Streitkräfte angewiesen, sie nicht passieren zu lassen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt